Omnibase

die manövrierfähigste Antriebseinheit der Welt

Die Omnibase ist eine völlig neue Antriebsplattform auf der Basis von optimierten Mecanumrädern. Diese aussergewöhnlichen Räder verfügen über die Fähigkeit, eine schier unglaubliche Manövrierfähigkeit zu ermöglichen. Während bekannte vierrädrige Antriebssysteme nur mittels einer mechanischen Lenkung einen Radius fahren können, sind Antriebsysteme auf der Basis von Mecanumrädern fähig, aus dem Stand in jede Richtung zu fahren, d.h. geradeaus, quer, diagonal oder drehen an Ort, ohne über eine gelenkte Achse zu verfügen. Keine Bewegung ist unmöglich.

Der Wegfall einer mechanischen Lenkung reduziert das Antriebssystem um viele bewegliche Teile und reduziert die Komplexität bei gleichzeitiger Erhöhung der Flexibilität. Die in langjähriger Entwicklungsarbeit optimierten und patentierten Omniroll Mecanumräder zeichnen sich gegenüber herkömmlichen Mecanumrädern durch eine fast perfekte Abrollgeometrie und Lenkpräzision aus. Die Omniroll-Mecanumräder sind mit drei nebeneinander angeordneten Mecanumradkränzen ausgerüstet. Durch diesen Aufbau liegt das Omniroll-Mecanumrad parallel immer mit mehreren Rollen auf der Unterlage auf, was sich im Vergleich zu herkömmlichen Mecanumrädern in einem fast erschütterungsfreien Rollverhalten und einer perfekten Positionierbarkeit ausdrückt.

 

Die Omnibase ist mit ihrer geringen Bauhöhe die ideale Basis für Transport- und Antriebslösungen in den verschiedensten Anwendungsgebieten. Die überragende Wendigkeit der Omnibase kann für neue Lösungen in der Produktions- und Lagerlogistik, im Bereich der Robotik oder für neuartige Manövrierhilfen im Transport- und Logistikgewerbe eingesetzt werden. Die Omnibase eignet sich je nach Konfiguration für Lasten bis zu einem Gesamtgewicht von 2000 kg. Mit dieser für Antriebseinheiten bisher unerreichten Manövrierfähigkeit wird es möglich, auch unter sehr beengten Verhältnissen in Lagerhallen, engen Gängen oder überall dort, wo es auf optimale Beweglichkeit ankommt zu manövrieren. Gegenüber herkömmlichen Antriebseinheiten benötigt die Omnibase eine um ca. 30% kleinere Manövrierfläche. 

Die manuelle Bedienung der Omnibase erfolgt funkferngesteuert über einen Joystick dessen Bewegungen 1:1 auf die Antriebseinheit übertragen werden. Um die Omnibase in bestehenden Umgebungen einzusetzen, kann die Steuerung auch über ein Bus-System erfolgen oder durch unsere Ingenieure mit kundenspezifischen Systemen bestückt werden. Die Omnibase wird als Komplettsystem geliefert mit Chassis, Mecanumrädern, Nabenmotoren, Akkus, Elektronik, Kollissionsschutz, Sensorik und Steuerung. 

Technische Daten

Leergewicht (inkl. Batterie)

max. Gesamtgewicht

Geschwindigkeiten

Stromversorgung

Motorenleistung

Reichweite

Ladezeit

Breite

Höhe

Länge

450 kg

2000 kg

4 km/h

je nach Konfiguration

800 W (optional 2000 Watt)

je nach Konfiguration

je nach Konfiguration

800 mm (mit Scanner 920 mm)

390-370 mm (ungeladen-geladen)

1200 mm (mit Scanner 1410 mm)

Einsatzgebiete
  • Logistik

  • Lagerbewirtschaftung

  • Robotik

  • ​Fernüberwachung

  • Produktionslogistik

  • Defence

  • Rehabilitation

  • Mobilität

  • etc.